Deutsche Wasserhistorische Gesellschaft e.V.
Deutsche Wasserhistorische Gesellschaft e.V.

Einen Schwerpunkt unserer Aktivitäten bilden wasserhistorische Fachtagungen und Exkursionen für die Mitglieder unter Beteiligung  der Presse und der an Geschichte des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft  interessierten Öffentlichkeit. 

 

Die Tagungen beschäftigen sich vorrangig mit den Einwirkungen der  Menschen im Verlauf der Geschichte auf einzelne Gewässer und den Wasserhaushalt von Landschaften innerhalb Deutschlands sowie im Ausland. 

 

Die gewählten Themen spannen aber auch den Bogen zu wasserwirtschaftlichen und wasserbaulichen Maßnahmen in jüngerer und jüngster Zeit. 

 

Die Veranstaltungen finden überwiegend in Zusammenarbeit  mit den daran unmittelbar beteiligten oder von ihren Folgen betroffenen  Institutionen und berufsständischen Vereinigungen statt.

29. Fachtagung der DWhG vom 12. bis 14. April 2018 in Würzburg am Main

Von der Fossa Carolina  zur Main-Donau-Wasserstraße

Die Deutsche Wasserhistorische Gesellschaft lädt ihre Mitglieder und weitere Interessenten zur 29. wasserbauhistorischen Fachtagung „Von der Fossa Carolina zur Main-Donau-Wasserstraße“ von Donnerstag, 12. April, bis Samstag, 14. April 2018, nach Würzburg herzlich ein.

 

Die Tagung am Freitag, dem 13.04.2018, befasst sich am Vormittag mit der historischen Entwicklung der Schifffahrtsverbindung zwischen Main und Donau, begonnen mit dem sogenannten Karlsgraben von 793 u.Z., dann dem Ludwig-Donau-Main-Kanal (1836-1845) im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Entwicklung im 19. Jahrhundert bis zur Planung und Realisierung des Main-Ausbaues (ab 1921/1926) und des Main-Donau-Kanals (MDK-1960-1992), der vor rund 25 Jahren eröffnet werden konnte.

Am Nachmittag wird eine Stadtrundfahrt mit Bus und touristischer Führung angeboten, der sich ein wasserhistorischer Rundgang entlang des Würzburger Mainufers anschließt.

 

Die am Samstag, dem 14.04.2018, stattfindende ganztägige Busexkursion mit Unterstützung durch das WSA Nürnberg und seinen Leiter, Herrn Ltd. Techn. Regierungsdirektor Guido Zander, führt zu einigen markanten Bauwerken am früheren Ludwig-Donau-Main-Kanal und insbesondere am heutigen Main-Donau-Kanal, zum neuen MDK-Informationszentrum „Erlebniswelt Wasserstraße“ bei Beilngries und schließlich zu den Resten des historischen Karlsgrabens in der Nähe von Treuchtlingen am Ortsteil Graben.

DWhG Fachtagung 2018 - Programmflyer
DWhG Fachtagung_Programmflyer Würzburg20[...]
PDF-Dokument [229.3 KB]
DWhG Fachtagung 2018 - Anmeldungsvordruck
DWhG Fachtagung 2018_Anmeldungsvordruck.[...]
PDF-Dokument [213.9 KB]

Hier finden Sie uns:

DWhG - Deutsche Wasserhistorische Gesellschaft

Geschäftsstelle

c/o Marga Basche

Talsperrenstraße 300

D - 53721 Siegburg

Kontakt

Telefon: +49 (0)2242 90 13 77

E-Mail: dwhg@wahnbach.de

Die Deutsche Wasserhistorische Gesellschaft ist auch auf Facebook:

www.facebook.com/dwhgev

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Wasserhistorische Gesellschaft e.V.